Yachtsport Home ADAC BVWW boot.de
  Nutzungsbedingungen | Impressum | Hilfe  

  Yachtsport
Startseite
Branchenbuch
Yachtcharter
 
  Revierführer
Was ist der WTG?
Revierinformationen
Tourismusinformationen
Revierfotos
Wettervorhersage
 
  Gebrauchtboote
Gebrauchtboote
Motorboote
Segelboote
Boote verkaufen
Bootstest24
 Werbung
Geniessen Sie Yachtcharter Ostsee mit REAL-Sailing. Es erwarten Sie schnelle und sportliche Yachten, die top gepflegt sind, für einen perfekten Yachtcharterurlaub.
 Werbung
Revierinformationen im Überblick
Zurück zur RevierübersichtSenftenberger See
Allgemeine Revierinformation

Der Senftenberger See ist ein See in der Niederlausitz in unmittelbarer Nähe zur Kreisstadt Senftenberg. Er ist etwa 1300 ha groß und entstand 1973 aus dem ehemaligen Braunkohle-Tagebaugebiet Niemtsch. Seit Freigabe des ersten Strandabschnittes 1973 erfreut sich der See großer Beliebtheit bei Badegästen, Surfern und Seglern.

Nach 1990 wurden in weiten Abschnitten Uferbefestigungen durchgeführt, da durch den veränderlichen Wasserstand große Teile des Steilufers abzurutschen drohten. Die Tiefe des Sees betrug zu Anfang 40 m, neuere Messungen fanden keine tieferen Stellen als 28 m mehr.

Im See gibt es eine ebenfalls künstlich angelegte Insel, die dem Naturschutz vorbehalten ist und nicht betreten werden kann.

Im Rahmen der Bergbausanierung im Niederlausitzer Revier werden weitere Tagebaurestlöcher zu Seen umgestaltet.

Sportarten: Segeln, Katamaran-Segeln (Cat-Segeln), Surfen, Motorboot bis 12 km/h, Tauchen, Kanu, Rudern, Angeln, Beach Volleyball, Beach Soccer, Radwandern

1972Bis November 2007 war der Senftenberger See den muskel- und windbetriebenen Wassersportarten vorbehalten. Doch inzwischen darf er als schiffbares Gewässer auch motorisiert befahren werden: Zugelassen sind Motorboote bis 12 km/h, allerdings nicht in allen Bereichen des Sees – Motorsportler sollten sich vor Ort deshalb genau erkundigen. Zudem ist rund ein Drittel genereller Schutzbereich, dort sind auch Tauchen oder Segeln nicht erlaubt. Auch die 900 Hektar große, künstlich angelegte Insel im See darf nicht betreten werden: 1981 wurde das bewaldete Eiland zum Naturschutzgebiet erklärt. Dazu gehören auch die um die Insel herum entstandenen rund 20 kleinen Inselchen, die eine bizarre Landschaft bilden. Einen Blick ins Innere der Insel ermöglicht der als „schiefer Turm“ errichtete Aussichtspunkt am Seeradweg.





   Kommentare und Hinweise
 Es wurde noch kein Kommentar zu dieser Information verfasst.


Werbung

Werbung

Geprüfte WTG Einträge
Argos Yachtcharter & Touristik GmbH
65203 Wiesbaden
Details

Spanisches Fremdenverkehrsamt
40237 Düsseldorf
Details

B+R Yachting - Udo Brockmann
14532 Stahnsdorf
Details

Thinius Yachtcharter
41564 Kaarst
Details

Möchten Sie hier erscheinen?
Erweitern Sie Ihren Firmeneintrag! Weitere Informationen finden Sie hier!