Yachtsport Home ADAC BVWW boot.de
  Nutzungsbedingungen | Impressum | Hilfe  

  Yachtsport
Startseite
Branchenbuch
Yachtcharter
 
  Revierführer
Was ist der WTG?
Revierinformationen
Tourismusinformationen
Revierfotos
Wettervorhersage
 
  Gebrauchtboote
Gebrauchtboote
Motorboote
Segelboote
Boote verkaufen
Bootstest24
 Werbung
Geniessen Sie Yachtcharter Ostsee mit REAL-Sailing. Es erwarten Sie schnelle und sportliche Yachten, die top gepflegt sind, für einen perfekten Yachtcharterurlaub.
 Werbung
Revierinformationen im Überblick
Zurück zur RevierübersichtÆrø

Ærø (sprich: Ärö, aus dänisch Ær = Ahorn und Ø = Insel, wörtlich also Ahorninsel) ist eine Ostseeinsel Dänemarks und gehört zum Verwaltungsbezirk Fyns Amt. Ærø wird oft verwechselt mit der Insel Årø. Ærø gilt unter Dänen und Kennern als besonders hyggelig, das bedeutet in diesem Fall: besonders idyllisch und typisch dänisch.

Geographie
Ærø ist ca. 30 km lang und bis zu 6 km breit. Es liegt am südlichen Eingang des Kleinen Belts und ist umgeben von Fünen im Norden, Langeland im Osten, Schleswig-Holstein im Süden und Alsen im Westen. Es zeichnet sich aus durch eine hügelige Landschaft, 3 Kleinstädte, 14 Dörfer und diverse Höfe. Es eignet sich gut zum Wandern und Fahrradfahren und verfügt über relativ einsame Badestrände. Angler schätzen diese Insel ebenso wie Künstler.

Historisches Zentrum ist die malerische Stadt Ærøskøbing mit ihren engen Gassen und alten Fachwerkhäusern aus dem 18. Jahrhundert. Wichtiger Hafen ist Marstal. Wirtschaftszentrum ist Søby. Beim zentralen Ort Molde, auf dem höchsten Punkt der Insel, befindet sich die Friedensbank des Bildhauers Erik Brandt. Sie soll die Menschen dazu einladen, beim Blick über diese Insel und das Meer über den Weltfrieden nachzudenken.

Verkehr und Technik
Ærø ist die einzige der großen dänischen Ostseeinseln, die nicht durch eine Brücke mit der Außenwelt verbunden ist. Das hat zur Folge, dass es hier keinen Durchgangsverkehr gibt und dass sich auch sonst der Straßenverkehr in Grenzen hält. Es bestehen Autofähren-Verbindungen nach Alsen, Fünen und Langeland. Ærø liegt in dem beliebten Segelrevier der sogenannten dänischen Südsee. Darüberhinaus gibt es einen Flugplatz bei Marstal, der die Ferieninsel aus der Luft bedient. Allerdings dient diese Graspiste den Ærø-Besuchern eher als Ausgangspunkt für Rundflüge über die südfünische Inselwelt.

Die Anreise aus Deutschland erfolgt in der Regel über die A7 (oder den Zug) nach Flensburg. Von dort geht es gleich hinter der Grenze rechts in Richtung Osten auf die Nationalstraße 8 ab (Wanderer und Radler nehmen bei schlechtem Wetter den Linienbus ab Flensburg nach Sønderborg). Nach ca. 30 km kommt Sønderborg, und dann quert man die Insel Alsen bis zum kleinen Hafen Mommark, von wo eine kleine Autofähre nach Søby verkehrt. Nach ca. einer Stunde Kreuzfahrt ist Ærø erreicht.

Daten
Einwohner: ca. 7.200
Fläche: 88 km²
Küstenlinie: 167 km
Geografische Lage: 54° 51′ 38" n. Br., 10° 23′ 49" ö. L.54° 51′ 38" n. Br., 10° 23′ 49" ö. L.





   Kommentare und Hinweise
 Es wurde noch kein Kommentar zu dieser Information verfasst.


Werbung

Werbung

Geprüfte WTG Einträge
Spezialfahrzeugservice Rhein ErftGbR
50354 Hürth
Details

Viertel Motoren GmbH
90431 Nürnberg
Details

Viertel Motoren GmbH Niederlassung Stuttgart
71106 Magstadt
Details

Viertel Motoren Leipzig GmbH
04435 Schkeuditz
Details

Möchten Sie hier erscheinen?
Erweitern Sie Ihren Firmeneintrag! Weitere Informationen finden Sie hier!